22. September 2016
 Posted by Heinz Schopfer
0

Mit Virtual Reality eintauchen in die «heile Welt»

 

Ein Dörfli im Appenzellerland zeigt vor, wie das friedliche Zusammenleben zwischen verschiedenen Völkern bestens funktionieren kann. Wer dem Erfolgsrezept auf den Grund gehen will, erhält dank Virtual Reality Einblick in die «heile Welt» des Kinderdorfes Pestalozzi.

Über verschiedene Kanäle wird auf die Kampagnen-Landingpage geführt, wo kostenlos eine VR-Cardboard-Brille bestellt werden kann. Für das eindrückliche virtuelle Erlebnis muss nur noch das Smartphone in die Kartonbox eingelegt und der Spot aufgerufen werden – und schon findet sich der Betrachter inmitten einer Kinderschar wieder. Im Kurzfilm «Kinderdorf360» geben der 13-jährige Gabriel und TV-Moderator Marco Fritsche Einblick in die Projektarbeit der Stiftung.

One Marketing
Share

Leave a comment

Please wait...