4. Mai 2016
 Posted by Heinz Schopfer
0

Verkohlte Bretter zur Sensibilisierung

Im Kanton Bern wird jeder dritte Feuerschaden durch einen Blitz ausgelöst. Das thematisiert eine Kampagne.

 

Ein Blitzschlag ist fatal, trotzdem sind Blitzschutzsysteme für die meisten Privathäuser freiwillig. In flagranti Communication hat zu diesem Thema die aktuelle Präventionskampagne der Gebäudeversicherung Bern (GVB) realisiert, wie die Agentur mitteilt.

Um auf die Gefahr von Blitzen aufmerksam zu machen, versinnbildlichen verkohlte Bretter die möglichen Auswirkungen eines Einschlags. Besonders deutlich in einer Serie von drei Plakatständern, von denen zwei verkohlt sind, während auf dem dritten über das KeyVisual mit dem Hausexperten die Auflösung erfolgt.

arbeiten_GVB_22504216009_Panoramainserat

Im Medienmix setzt In flagranti Communication auf die hyperlokale Strategie mit Anzeigen in regionalen Printmedien, thematisch durchgehend gestalteten Postautos (Ganzgestaltungen, Bodenklebern und Hängekarton samt Infoflyern und PassengerTV) sowie Plakate, schreibt die Agentur. Der für Passenger TV und die Themenseite www.gvb.ch/blitz realisierte Spot soll auf augenzwinkernde Weise zeigen, wie sicher sich Maskottchen Benno und der Hausexperte dank Blitzschutzsystem fühlen können.

verantwortlich für Konzept, Strategie und Realisation: In flagranti Communication.

Share

Leave a comment

Please wait...